Herzlich willkommen

Ein Fremder in meinem Haus:
Ich teilte mit ihm die Speise,
ich bot ihm Wein zum Trank
und spielte Musik für sein Ohr,
und im geheiligten Namen der Dreieinigkeit
segnete er mich und mein Haus,
mein Vieh und meine Lieben.
Da hörte ich die Lerche verkünden in ihrem Lied:
Oft, oft, oft geht Christus in fremder Gestalt.

 

 

Verfasser unbekannt; Text übertragen von Hans-Jürgen Hufeisen

 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Dausenau | ev.kirchengemeinde.dausenau@ekhn-net.de 02603/6256